ANTARKTIS

Reisen in die unendliche Weite eisiger Meere

Die Antarktis ist ein Kontinent der Superlative – im Sommer gibt es 24 Stunden Sonne, im Winter Tag und Nacht Finsternis. Die Antarktis liegt unter mächtigem Inlandeis und ist völlig isoliert. Unter dem Eispanzer befinden sich hohe Gebirgsketten und tiefe Ozeanbecken. Weddell- und Ross-See greifen weit in den Kontinent ein. Diese Gebiete sind von Schelfeistafeln erfüllt; am Rand entstehen gewaltige Tafeleisberge. 

Obwohl nur 2 % der Fläche des „Weißen Kontinents“ nicht ganzjährig von Eis bedeckt sind, gedeihen hier Flechten, die mit mehreren 1.000 Jahren ein wahrhaft biblisches Alter erreichen. Dazu gesellen sich Algen, Moose und sogar 2 Arten von Blütenpflanzen. In und von dem spärlichen Grün leben winzige Räder- und Bärtierchen, Rund- und Fadenwürmer, Springschwänze und Milben. Ausgerüstet mit Frostschutzmitteln überleben sie hier unter den extremsten Bedingungen. Doch diese „Welt der kleinen Wunder” nimmt der sommerliche Besucher der Antarktischen Küsten zunächst kaum wahr, denn ganz andere Tiere laufen und robben ihm unübersehbar entgegen: die tonnenschweren Südlichen See-Elefanten etwa - oder die angriffslustigen Antarktischen Seebären. Andere Robben dagegen bevorzugen ein Ruheplätzchen auf dem Eis, so die Krabbenfresser, die dicken Weddell-Robben und die schlanken Seeleoparden mit ihrem mächtigen Reptilienkopf. Die Hauptattraktion für jeden Antarktis-Besucher sind aber die Pinguine. Ob Esels- oder Adeliepinguine, Zügel- oder Kaiserpinguine, über diese seltsamen Vögel kommt so schnell keiner hinweg.  

Doch auch andere Vögel besiedeln die eisfreien Küsten, so die hübschen Blauaugen-Kormorane, die rundlichen Weißgesicht-Scheidenschnäbel, die braunen Skuas, die großen Dominikanermöwen und die zierlichen Antarktis-Seeschwalben, die Schneesturmvögel und die Buntfuß-Sturmschwalben.

Die etwas grüneren Subantarktischen Inseln sind wahre Tierparadiese. Hier brüten Felsen- und Goldschopfpinguine in teils riesigen Kolonien, aber auch die mächtigen Albatrosse,  Ruß- und Schwarzbrauenalbatrosse

Der Wendepunkt der meisten Schiffe ist die Petermann-Insel am Südende des landschaftlich schönen Lemaire-Kanals. Längere Fahrten führen zu den eisigen Südorkney-Inseln und zur Insel Südgeorgien. Tausende Antarktische Seebären und neugierige Königspinguine, Südliche See-Elefanten und Wanderalbatrosse warten hier auf die Besucher. 

Wir stellen Ihnen nachfolgend wichtige Informationen zur Verfügung und schlagen Ihnen eisverstärkte Spezialschiffe vor, die mit maximal 68 bzw. 112 Teilnehmern fahren. Sie bieten optimale Möglichkeiten für ausgiebige Landgänge und Zodiac-Schlauchboot-Ausflüge. Begleitet werden Sie von erfahrenen Lektoren, die Ihnen vieles über den Lebensraum der blauweiß strahlenden Eiswelt erzählen. Auch Luxusschiffe, die mehr Teilnehmer mitnehmen, buchen wir Ihnen.

Hier finden Sie ein paar wichtige Informationen zu Reisen in die Antarktis vorab:

Beste Reisezeiten
Beschreibung der Reiseziele
Ein Tag an Bord

EMPFOHLENE REISEVARIANTEN


Von der Antarktischen Halbinsel bis zu den Südshetland-Inseln:

Die klassische Antarktis-Reise!

Das Naturparadies Antarktis im Zeitraffer – das bietet diese Schiffsfahrt über die Südshetland-Inseln zur Antarktischen Halbinsel.

Die Reisen dauern zwischen 10 und 12 Tage ab/bis Ushuaia.

MEHR INFOS


Die Antarktis als Flug-Schiff-Kombination:

Die Antarktis für Eilige!

Sie haben die Möglichkeit die Antarktis in kürzerer Zeit zu bereisen, indem die Drake Passage überflogen oder höchstens einmal mit dem Schiff befahren wird.

8 oder 10 Tage ab/bis Ushuaia.

MEHR INFOS


Falkland - Südgeorgien - Südshetland und die Antarktische Halbinsel:

Die Antarktis intensiv erleben!

Falkland, Südgeorgien und Antarktis – drei einmalige Tierparadiese dieser Welt sind bei dieser Reise miteinander verknüpft.

Zwischen 16 und 22 Tage ab/bis Ushuaia oder ab Buenos Aires.

MEHR INFOS


Antarktische Halbinsel und das Weddell-Meer:

Nach ersten Sichtungen von Robben und Pinguinen bei der Durchquerung der Südshetland-Inseln geht es ins Weddell-Meer, wo Sie vor allem große Kolonien von Adelie- und zum Teil auch Eselspinguinen erwarten werden. Eine Reise bringt Sie zu den Kaiserpinguinen.

11 oder 12 Tage (mit Südshetland) ab/bis Ushuaia. 

MEHR INFOS