KENIA

Kenia kennen zu lernen bedeutet: Weißbartgnus und Steppenzebras können lange Wanderzüge bilden; Rappenantilopen, Gerenuks und Grevy-Zebras präsentieren sich als seltener zu sehende Huftiere. Oder Breit- und Spitzmaulnashörner sowie Rothschildgiraffen, die am Nakuru-See angesiedelt wurden. Das Masai-Mara-Naturschutzgebiet gilt als tierreichstes Reservat Kenias. Sie werden im Land vorwiegend Pirschfahrten machen, aber auch Bootsfahrten, bei denen sich zahlreiche Wasservögel entdecken lassen. Sie können in Kleingruppen unterwegs sein oder „à la carte“ auf privater Wunschreise und werden komfortabel und naturnah untergebracht in Lodges oder Zeltcamps. Um die Gnu-Migration möglichst hautnah zu erleben, empfiehlt sich die Zeit zwischen Juli und Oktober. In den Regenmonaten April und Mai haben Kenia-Safaris keine günstigen Wetterbedingungen. Nairobi erreichen Sie nach 8-9 Stunden Flugzeit mit 1 oder 2 Stunden Zeitverschiebung.

EMPFOHLENE REISEVARIANTEN


Kenia Highlights:

Erleben Sie die Wanderung riesiger Herden von Weißbartgnus und Steppenzebras im Masai-Mara-Schutzgebiet.

Sie besuchen außerdem den vogelreichen Lake-Nakuru-Nationalpark und den Naivasha-See, den landschaftlich schönen Hell‘s-Gate-Nationalpark und das Bogoria-Reservat mit seinen Tausenden von Zwergflamingos.

Ein Traumerlebnis für Afrikafans!

MEHR INFOS


Kenia Südosten:

Wenn Sie Kenia auch abseits der ausgefahrenen Pisten kennen lernen möchten, dann ist diese Reise für Sie richtig!

Zwar sind der Tsavo-West-Nationalpark und der Amboseli-Nationalpark gut zu erreichen und daher viel besucht. Aber den Tsavo-Ost-Nationalpark und das Shimba-Hills-Reservat erreichen die Safari-Busse seltener.

Die Gelegenheit, Tiere zu beobachten, die Sie sonst eher selten zu Gesicht bekommen.

MEHR INFOS


Kenia Migration:

Eine Woche im tierreichsten Gebiet Kenias, der Masai Mara zur Zeit der "Great Migration". Erwarteter Höhepunkt ist die Flussdurchquerung einer Gnuherden.

Ausgedehnte Pirschfahrten ohne Kilometer- oder Zeitbegrenzung, das bedeutet intensive Tierbeobachtungen.

MEHR INFOS


Kenia Zentral:

Kenias zentraler Bereich Richtung Westen und Süden.

Safari in die seltener besuchten Schutzgebiete Kenias wie die Aberdares, Kakamega, Lake Bogoria und Baringo.

Kombiniert mit dem tierreichsten Reservat im Süden, die Masai Mara.

MEHR INFOS


Kenia Individual:

Stellen Sie sich Ihr ganz persönliches Programm für Kenia zusammen!

Auf der Basis Ihrer Wünsche und Ideen arbeiten wir dann einen Vorschlag für Ihre Kenia Wunschreise aus. 

MEHR INFOS