Botswana

Intensive Tierbeobachtungen

Übersicht

DIE HIGHLIGHTS IN BOTSWANA

  • Reisegruppe mit 6 - 8 Teilnehmern
  • Deutsche Reiseleitung
  • Okavango, Moremi Chobe

Safari ohne Kilometerbegrenzung oder Zeitlimit – ideal für beste Naturerlebnisse und Tierbeobachtungen wo es am schönsten ist: in der Insel-Wasserwelt des Okavango-Deltas, im Moremi-Wildreservat und im Chobe-Nationalpark.

Unterwegs im komfortabel ausgestatteten mobilen Zeltcamp beobachten Sie Elefanten, Giraffen, Büffel und Zebras, Pferde- und Rappenantilopen, Große Kudus, Springböcke, Moor- und Grasantilopen sowie Sitatungas.

Sie nehmen sich viel Zeit für die Großtiere, Vögel und auch für die kleineren Bewohner, die Pillendreher, Smaragdeidechsen und Ameisenlöwen.

Programm

Botswana


PROGRAMM

BOTSWANA

Intensive Tierbeobachtungen

1. Tag: Abflug

Individueller Flug nach Maun am Abend.

2. Tag: Maun

Ankunft in Maun und Transfer zu unserer ersten Unterkunft. Dort haben Sie Zeit in einer schönen Lodge vor dem Safaribeginn auszuspannen.

3./4. Tag: Okavango Delta – Camping

Zwei Tage werden Sie in Mokoros durch die dichte Vegetation des Okavango Deltas gleiten und eine Reihe von verschiedenen Vögeln und Tieren beobachten.Elefanten, Zebras, Wasserböcke und viele andere die sich an das Leben in der Wasserwelt angepasst haben.

5. – 8. Tag: Moremi National Park

Sie besuchen das bekannte Moremi Wildtierreservart, welches als schönstes und variantenreichstes Reservat in Afrika gilt. Es hat eine hohe Konzentration an Wildtieren wie Elefanten, Löwen, Büffel und Leoparden. Mit ein bisschen Glück können Sie dort auch Wildhunde und Geparden beobachten. Wir haben für die vier Tage zwei Nächte Camps in unterschiedlichen Regionen des Schutzgebietes vorgesehen.

9./10. Tag: Savuti National Park

Sie verlassen das Moremi Reserve und fahren in das Savuti Game Reserve, Teil des Chobe National Parks. Savuti wird oft als eines der interessantesten Game Reserves in ganz Afrika beschrieben. Es bietet trotz Trockenheit um den Kanal eine hohe Tierdichte verschiedenster Arten wie Giraffen, Elefanten, Zebras, Impalas, Pferdeantilopen, Rappenantilopen, Gnus, Kudus, Büffel, Warzenschweine und viele mehr. Savuti ist auch bekannt für seine vielen Raubtiere wie Löwen, Leoparden, Hyänen, Schakale, Wildhunde und sogar Geparden.

11. -13. Tag: Chobe National Park

Ausgedehnte Pirschfahrten im nördlichen Teil des Chobe National Park. Als eines der bekanntesten Wildtierreservarte bietet der Chobe National Park riesigen Tierherden und über 450 verschiedenen Vogelarten ein Zuhause. Am Nachmittag des 13. Tages besteht die Möglichkeit einer optionalen Bootsfahrt zur Tierbeobachtung auf dem Chobe Fluss. Hier können wir Elefanten, Flusspferde, Löwen, Krokodile und eine Vielfalt an Vögeln beobachten.

14. Tag: Victoria Fälle, Simbabwe

Eine morgendliche Abfahrt bringt Sie von Chobe nach Simbabwe zu den Victoria Fällen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um die Wasserfälle anzuschauen oder an einer der vielen angebotenen Aktivitäten teilzunehmen.

15. Tag: Abflug

Transfer zum Flughafen

16. Tag: Ankunft

 

Beobachtungsinfos und Bilder:
www.naturgucker.de/okavango
www.naturgucker.de/moremi
www.naturgucker.de/chobe 

Termine/Preise

TERMINE & PREISE

Botswana

Intensive Tierbeobachtungen

Privatreise:  zum Wunschtermin Anfrage

Individuelles Programm zum Wunschtermin auf Anfrage

Gruppenreise:    16 Tage / 6 - 8 Teilnehmer
   Lodge & mobiles Zeltcamp

Deutsche Reiseleitung Walter Günzel

Walter Günzel ist Professional Guide. Sie müssen beim Zeltauf- und -abbau helfen

10.12.2019 - 30.12.2019 3730 €Buchen & Reservieren
Einzelunterkunft:   480 €
Flüge:    ab 670 € plus 445 € Flughafengebühren
VORGESEHENE UNTERKÜNFTE :

Thamalakane River Lodge, Chobe Safari Lodge, mobiles Zeltcamp

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

Übernachtungen in Doppelzimmern und Doppelzelten von mobilen Zeltcamps
Frühstück in Maun und Vic Falls/Livingstone, sonst Vollpension
Alle Transfers
Safari in Geländefahrzeugen
Alle Eintrittsgebühren
Exkursionen laut Programm
Deutsche Reiseleitung ab Maun bis Vic Falls/Livingstone

NICHT EINGESCHLOSSEN:

Internationale Flüge, die wir Ihnen auf Wunsch im Namen und auf Rechnung der Fluglinien zu tagesaktuell günstigsten Tarifen vermitteln. Visumgebühr, Getränke, übrige Mahlzeiten

Visum: Nicht erforderlich
Impfung: Keine vorgeschrieben
HINWEISE:

Lesen Sie die Safari Seite sowie die Infos und Reisebedingungen.
Ihre Mithilfe ist bei den Camparbeiten begrenzt erforderlich.
Die Mindestteilnehmerzahl muss bis 4 Wochen vor Reisebeginn erreicht sein. 
Der gesetzlichen Pflicht für Pauschalreiseveranstalter zur Kundengeldabsicherung kommen wir durch Übergabe eines Sicherungsscheins der R&V Allgemeinen Versicherung AG nach.

Infos

BOTSWANA

Informationen von A - Z

 

Auswärtigen Amt: Aktuelle Informationen zu Sicherheit, Einreisebestimmungen, Zollvorschriften, Medizin und mehr unter: www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit
Beste Reisezeit:  Von August bis Oktober ist es trocken, die Tiere kommen zu Wasserstellen. Im Oktober kann es sehr heiß werden! Kgalagadi besser in der kühlen, grünen Zeit von April - Juli.
Einreise: EU-Bürger und Bürger der Schweiz benötigen nur einen Reisepass und kein vorab beantragtes Visum.
Flugdauer: 12 - 15 Stunden
Geld: Währung: 1 BWP (Botswana Pula) = 100 Thebe.  Zur Mitnahme eignen sich USD (auch in kleiner Stückelung) in bar, die in den Camps und Lodges akzeptiert werden. MasterCard und Visa können in den meisten Hotels, Lodges und Camps verwendet werden. Einzelheiten erfahren Sie vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
Impfungen: Bei der Einreise direkt aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben.
Klima: Es herrscht tropisch-wechselfeuchtes Klima mit einer Regenzeit von November bis März/April und einer ausgeprägten Trockenzeit (Mai bis Oktober). Der wärmste Monat ist der Oktober, in dem die Temperaturen tagsüber schon mal auf über 35°C steigen können. Abends kühlt es etwas ab, bleibt aber warm bis in die Nacht. Nur in den Morgenstunden (bei einer Morgenpirsch) kann es frisch werden.
Mobiltelefon: GSM 900. Der Sende- und Empfangsbereich beschränkt sich auf die städtischen Gebiete. Für diese bestehen in Simbabwe und Sambia Roaming-Verträge mit Mobilfunkgesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Fragen Sie bei Ihrem Provider nach.
Netzspannung: Die Netzspannung in den Hotels und Lodges beträgt 220-240 Volt, 50 Hz, und Sie benötigen einen Adapter.
Ortszeit: In Botswana gibt es keine Umstellung von Sommer- und Winterzeit. Der Zeitunterschied beträgt während unserer Winterzeit +1 Stunde; während unserer Sommerzeit herrscht Zeitgleichheit.
Sprache: In Botswana dient Englisch als offizielle Amtssprache und wird überall verstanden.
Sicherheit: Von unseren örtlichen Kollegen und Reisegästen, die das Land kürzlich bereist haben, liegen uns keine besonderen Hinweise auf Sicherheitsprobleme vor. 

Alle Informationen ohne Gewähr.

Druck