Italien

Abruzzen: Höhepunkt der Orchideenblüte

Übersicht

Die Abruzzen, italienisch Abruzzo genannt, sind eine Region Mittelitaliens. Neben einer zum Großteil noch intakten Bergwelt verfügen die Abruzzen über eine jahrtausendealte, abwechslungsreiche Geschichte, deren Spuren in allen Teilen der Region anzutreffen sind: Prähistorische Höhlen, vorrömische und römische Ausgrabungen, romanische Kirchen und Städtchen aus der Zeit der Renaissance sowie zahlreiche Burgen und Schlösser, malerische Bergdörfer und schmucke Städte.

Im Norden und um die Hauptstadt L‘ Aquila erstreckt sich der ausgedehnte Gran-Sasso-Nationalpark mit seinen zwei Bergketten, dem schroff-aufragenden Gran-Sasso-Massiv und den sanfteren Monti della Laga. Zum Gran-Sasso-Massiv gehört der Corno Grande, mit 2.912 m höchster Gipfel des Apennin. Das Hochplateau Campo Imperatore (ca. 1.600 m Höhe) erinnert an Landschaften der inneren Mongolei und wird deshalb auch „kleines Tibet“ genannt. Hier kommen Massenbestände von Dactylorhiza sambucina vor, die mit ihrer Gelb- und Rotblütigkeit einen unbeschreiblichen Anblick bieten. Auch sind in den Hochlagen typische und teils endemische Pflanzen anzutreffen.

Etwas weiter im Süden liegt der Majella-Nationalpark. Die dicht bewaldeten Hänge der Majella erscheinen im Frühsommer kräftig sattgrün. Das Gebirge besteht aus Kalkstein, was die artenreiche Vegetation begründet. Mit über 1.800 Pflanzenarten ist das Gebiet ein Magnet für Botaniker. Das älteste Naturschutzgebiet ist der Abruzzen-Nationalpark im Süden. Im Westen liegt der Regionalpark Sirente-Velino mit nahezu unberührter Natur.

2017 konnten während der Reisezeit 71 verschiedene Orchideenarten gefunden werden sowie 23 Ophrys- und Orchis-Hybriden. Besonderes Augenmerk wird bei dieser Reise auf die neu beschriebenen Arten Ophrys pinguis, Ophrys apennina, Ophrys incantata, Ophrys molisana, Platanthera bifolia ssp. osca und Serapias vomeracea ssp. longipetala gelegtt.

Programm

PROGRAMM

Italien

Abruzzen: Höhepunkt der Orchideenblüte

1. Tag: Frankfurt – Rom – Roccaraso

Flug von Frankfurt nach Rom und Transfer nach Roccaraso.

2. - 9. Tag: Roccaraso

Die einzelnen Exkursionen werden vor Ort den aktuellen Orchideenvorkommen, dem Entwicklungsstand und den Witterungsverhältnissen angepasst. Geplant sind folgende ganztägige Exkursionen:

– Fahrt in die artenreiche Region um Forli, Vandra und Miranda zu Vorkommen u.a. von Ophrys lacaitae, Ophrys lucana, Ophrys pinguis, Ophrys molisana, verschiedenen Serapias-Arten und Limodorum abortivum.

– Exkursion in das Gran-Sasso-Gebiet zu Standorten u.a. von Ophrys incubacea, Ophrys incantata, Ophrys dinarica und Dactylohiza sambucina. Unterwegs Besichtigung der zwei „Abruzzen-Juwelen“, die romanischen Kirchen in Bominaco.

– Tagestour in die Region um Rionero, Pizzone und Alfedena. Dort besuchen Sie Fundorte u.a. von Anacamptis laxiflora, Ophrys tetraloniae, Ophrys brutia und Himantoglossum adriaticum.

– Längere Tagestour zu den Bergwiesen am Monte-Godi-Pass mit Vorkommen von Orchis pallens und Orchis spitzelii. Weiterfahrt über Scanno durch die Sagitario-Schlucht bis nach Ortona. Dort Fundorte u.a. von Ophrys tetraloniae, Ophrys gracilis und evtl. Platanthera algeriensis.

–Tagestour mit Wanderung im Abruzzenpark Camosciara auf der Suche nach Cypripedium calceolus, Corallorhiza trifida und evtl. schon aufgeblühte Dactylorhiza saccifera. Auf der Rückfahrt bei Barrea und Alfedena Vorkommen u.a. von Dactylorhiza incarnata, Ophrys aranifera und Neotinea tridentata.

– Exkursion in den Süden zum Passo Cervaro. Dort Besuch einiger sehr interessanter Fundorte mit u.a. Anacamptis fragrans, Ophrys lacaitae, Ophrys apifera, Ophrys bertoloniformis, Ophrys appeninna und Orchis pauciflora. In Cervaro werden wir uns die Kirche Santa Maria di Piternis anschauen.

– Fahrt in das Majella-Gebiet zu Standorten u.a. von Anacamptis papilionacea, evtl.auch mit Neotinea maculata, Ophrys promontorii und Dactylorhiza viride. Falls es die Zeit zulässt, werden Sie eine typische Abruzzen-Käserei in Sant‘ Eufemia besuchen.

– Tagestour in das Gebiet um Palena und zur römischen Ausgrabungsstätte Juvanum. Dort Botanisieren Sie zwischen den Ruinen. Standortbesuche u.a. von Ophrys romolinii, Ophrys majellensis, Himantoglossum adriaticum und Platanthera bifolia ssp. osca.

10. Tag: Roccaraso – Rom - Frankfurt

Rückfahrt mit dem Bus nach Rom und Flug nach Frankfurt.

Termine/Preise

TERMINE & PREISE

Italien

Abruzzen: Höhepunkt der Orchideenblüte

Studienreise:  zum Wunschtermin Anfrage
Gruppenreise:    10 Tage / 8 - 12 Teilnehmer
   Hotelreise

Studienreise, DUMA-Reiseleitung Reiner Merkel
18.05.2019 - 27.05.2019 1990 €Buchen & Reservieren
EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

Linienflüge
Flughafengebühren
Hotelübernachtungen
Halbpension
Alle Exkursionen und Transfers laut Programm
Eintritte laut Programm
Informationsmaterial
Deutsche Reiseleitung ab/bis Frankfurt

Nicht eingeschlossen:

Übrige Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder

HINWEISE:

Lesen Sie die Infos und Reisebedingungen.
Die Mindestteilnehmerzahl muss bis 4 Wochen vor Reisebeginn erreicht sein. 
Der gesetzlichen Pflicht für Pauschalreiseveranstalter zur Kundengeldabsicherung kommen wir durch Übergabe eines Sicherungsscheins der R&V Allgemeine Versicherung AG nach.

 

Druck