Griechenland

Rhodos: Orchideen und griechisch Kochen

Übersicht

Rhodos ist eines der beliebtesten, botanischen Reiseziele in Europa. Die Insel gehört zusammen mit Karpathos, Kreta und Kithira zum südägäischen Inselbogen, der den Rest eines tertiären Faltengebirges darstellt. Rhodos ist die größte, grünste und orchideenreichste Insel des Dodekanes. Zum Teil sind ursprüngliche Wälder erhalten geblieben, doch sind auch zahlreiche Neue begründet worden. So präsentiert sich Rhodos heute noch mit großen Waldflächen und Flüssen, die regelmäßig bis in den Frühsommer hinein Wasser führen. Ergänzt wird die Reise durch einen zweitägigen Besuch der nördlich liegenden Insel Kos.
Die 11-tägige Reise erfasst das gesamte Spektrum der rhodischen Orchideen ergänzt um die Spezialformen der Insel Kos. Insbesondere der Vergleich zwischen beiden Inseln wird interessant. Sie können bis zu 45 blühende Orchideenarten finden. Sie treffen auf ostmediterran-kleinasiatische Arten, wie die fotogene Reinholds Ragwurz, die hier ihre südwestliche Verbreitungsgrenze erreicht. Selbst für Orchideen-Kenner stellen die Vertreter der Schnepfen-Ragwurz- und der Nabel-Ragwurz-Gruppe eine Herausforderung dar, die in den verschiedensten Ausprägungen und Übergängen intensiv studiert werden können. Eine zweite Herausforderung sind die zahlreichen Arten aus dem fusca-Kreis. Eine Besonderheit ist O. cretica var. beloniae, die hier ihre nördliche Verbreitungsgrenze erreicht.

Trotz der guten Erforschung sind Überraschungen auf Rhodos nicht ausgeschlossen. In den letzten Jahren wurden von hier vier endemische Varietäten aus dem Ophrys fusca-Kreis neu beschrieben: Ophrys apollonae sogar erst 2009! Selbstverständlich findet man auf Rhodos auch die blütenreichen, mediterranen Zwergstrauchheiden, die im östlichen Mittelmeer Phrygana genannt werden. Im Frühjahr, zur Hauptblütezeit, erlebt man eine „Duftorgie“ unbekannten Ausmaßes. Neben vielen Orchideen kommt hier beispielsweise auch die endemische Rhodos-Schachblume vor, die auf kargen Standorten gerade einmal fünf Zentimeter hoch wird. Neben der Phrygana mit ihren verschiedenen Ausprägungen sind die Kiefernwälder mehr als einen Besuch wert, wo u.a. die endemische Rhodos-Pfingstrose wächst.

Programm

PROGRAMM

Griechenland

Rhodos: Orchideen und griechisch Kochen

1. Tag: Frankfurt – Rhodos

Flug von Frankfurt über Athen nach Rhodos. Transfer zu Ihrem Standorthotel in der ruhigen Stegna Bucht, zwischen Rhodos Stadt und Lindos gelegen.

2. und 8. Tag: Stegna Bucht

Tägliche Exkursionen in verschiedene Teile der Insel. Die Abfolge der Exkursionen wird Ihr Reiseleiter je nach Wetter und Entwicklungsstand der Vegetation festgelegen.

Profitis Ilias: Dieses Bergmassiv liegt im Norden der Insel. Hier finden Sie große Bestände der Rhodos-Pfingstrose. Auch Orchideen wie Anatolisches Knabenkraut, Gefleckte Keuschorchis und viele andere können entdeckt werden.

Laerma: Von der Halbinsel Lindos führt die Straße ins Inselinnere auf den Attaviros zu. Unterwegs durch Kiefernwälder und Phrygana-Flächen werden die üblichen Touristenrouten verlassen. Höhepunkt des Tages ist ein großer Fundort in einer feuchten Senke mit Lockerblütigem Knabenkraut und Drohnen-Ragwurz, die beide auf Rhodos recht selten sind.

Messanagros: Fast 2 Stunden dauert die Fahrt in den Süden der Insel. Unterwegs kommen Sie an zwei Klöstern vorbei. Auf Nebenstraßen geht es weiter in Richtung Messanagros. Ziel sind die ausgedehnten Phrygana-Bestände, die jetzt voll blühen sollten und einen unwahrscheinlichen Duft ausströmen. Typische Pflanzen sind Dornginster, Dornpolster-Wolfsmilch und Dornige Bibernelle.

Embonas: Das kleine Dorf liegt am Fuße des höchsten Berges von Rhodos, dem über 1.200 m hohen Attaviros. Er ist bekannt für seine individuenreichen Orchideenfundorte. Nördlich von Embonas liegt ein Fundort der Gottfrieds-Ragwurz.

Kattavia: Eine Schotterstraße führt durch ausgedehnte Phrygana an die Südspitze der Insel. Zahlreiche interessante Pflanzen und natürlich auch Orchideen sind hier anzutreffen. Der Süden von Rhodos gehört beispielsweise noch zum Verbreitungsgebiet der Kretischen Ragwurz.

9. Tag: Rhodos – Frankfurt

Rückflug nach Frankfurt.

Termine/Preise

TERMINE & PREISE

Griechenland

Rhodos: Orchideen und griechisch Kochen

Studienreise:  zum Wunschtermin Anfrage
Gruppenreise:    11 Tage / 5 - 12 Teilnehmer
  

DUMA-Reiseleitung Stefan Munzinger
16.03.2019 - 24.10.2018 1990 €Buchen & Reservieren
Einzelunterkunft:   270 €
EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

Linienflüge
Flughafengebühren
Hotelübernachtungen
Halbpension
Alle Exkursionen und Transfers laut Programm
Informationsmaterial
Deutsche Reiseleitung ab/bis Frankfurt

Nicht eingeschlossen:

Übrige Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder

HINWEISE:

Lesen Sie die Infos und Reisebedingungen.
Die Mindestteilnehmerzahl muss bis 4 Wochen vor Reisebeginn erreicht sein. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, bieten wir die Durchführung gegen Aufpreis an. Der gesetzlichen Pflicht für Pauschalreiseveranstalter zur Kundengeldabsicherung kommen wir durch Übergabe eines Sicherungsscheins der R&V Allgemeine Versicherung AG nach.
 

 

Druck